Was ist CBD?

Auch du hast sicher schon vom «legalen Gras» gehört. Dabei handelt es sich um CBD. Das ist die Abkürzung für Cannabidiol, ein chemischer Wirkstoff aus der Klasse der Cannabinoide, welche 85 mal in der Hanfpflanze enthalten sind. CBD und THC sind vom Aufbau her sehr ähnlich und besitzen die gleiche chemische Formel. Auch Aussehen und  Geruch kann man kaum unterscheiden. Jedoch ist CBD aufgrund einer geringfügigen Abweichung in der molekularen Struktur nicht psychoaktiv und wirkt deshalb nicht auf das neutral Nervensystem wie THC.



Gut zu Wissen

Darf ich nach dem Konsum von CBD Produkten noch fahren?

Grundsätzlich kann ein Wert, der zur Fahruntauglichkeit führen würde, nicht erreicht werden. Bei einem hohen Konsum von ca. 2 Gramm CBD-Hanf-Öl täglich, kann es beim Schnelltest jedoch einen erhöhten Wert anzeigen. Dies wird aber keine Folgen haben, da in der nächsten Stufe ein GC/MS Screening durchgeführt wird, das viel genauer ist und den Test somit negativ ausfallen lassen sollte. Trotzdem empfehlen wir nach dem Konsum von CBD das Führen von Maschinen und Fahrzeugen zu unterlassen.

 

Kann man CBD nur rauchen?

Der Verzehr von Cannabis hat schon lange Tradition, ob geraucht, gegessen oder getrunken wurde der THC-haltige Stoff schon seit 2800 v. Chr. konsumiert. Dadurch ist eine grosse Variation an Rezepten und Verwendungsmöglichkeiten zu finden, welche selbstverständlich auch auf CBD Produkte anwenden lassen.

 

Wie schädlich ist CBD?

CBD selbst hat nach heutigem Stand keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper. Hängt jedoch davon ab, wie man es konsumiert: wird es mit Tabak gemischt, muss man mit den bekannten Folgen rechnen.

Was wenn man in eine Polizeikontrolle gerät und CBD-Blüten dabei hat?

Theoretisch nichts, da das Gras legal ist. Das Problem: es ist von Auge nicht vom THC haltigen zu unterscheiden. In einer Polizeikontrolle würde das Cannabis also wahrscheinlich beschlagnahmt und analysiert werden. Liegt der THC-Gehalt unter einem Prozent, wird das Gras zurückerstattet. Der Labortest ist jedoch langsam und teuer, weshalb hier noch mit einer praktischeren Lösung gerechnet werden kann. 

 

Wie ist es mit Ausland, Zoll, Flugzeug?

Es gibt kein einheitliches Gesetz, grundsätzlich gelten die Regeln der einzelnen Länder. Vor einer Reise sollte daher immer mit den Behörden der Zieldestination und der Fluggesellschaft geklärt werden, ob das mitführen von CBD erlaubt ist.